Tag Archives: Trechtingshausen

Frischer Wind in alten Gemäuern

Es tut sich einiges am Romantischen Rhein! Das sieht man auch daran, dass einige Burgen aus dem Dornröschenschlaf erweckt werden und ihnen dank engagierter Menschen neues Leben eingehaucht wird. Wir möchten euch hier drei Beispiele vorstellen: Karolin König-Kunz vom Landgasthof "Zum Weissen Schwanen" in Braubach hat seit kurzem die Zügel auf Burg Sterrenberg in Kamp-Bornhofen in die Hand...
mehr

Kinderführungen auf Burg Rheinstein

Kinder lieben Burgen und Schlösser... Und die Burg Rheinstein bietet ein ganz besonderes Highlight für die Kleinen an: Die Burgherrin persönlich führt die kleinen Prinzessinnen und Raubritter durch das Romantik-Schloß und erzählt spannend und kindgerecht über das Leben im Mittelalter.
  • Empfohlenes Alter: 5-10 Jahre
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Treffpunkt: Zugbrücke an der Burg
Die nächsten Termine sind: 27. September 25. Oktober 29. November 06., 13., & 20. Dezember Beginn der...
mehr

Burg Reichenstein: Frischer Wind hinter alten Mauern

Seit Januar 2015 haben Katrin Kleemann und Till Gerwinat die Leitung auf der Burg Reichenstein übernommen. Die Burg wurde im November 2014 von Lambert Lensing-Wolff, einem Nachfahren der Puricelli-Familie gekauft. Damit gelangte die Reichenstein zurück in Familienbesitz. Die Industriellenfamilie Puricelli-Kirsch hatte die damalige Ruine - Burg Reichenstein wurde im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört- gekauft und ab 1899 wiederaufgebaut. 90 Jahre...
mehr

Von den Baumgeistern zu den Burggeistern

Eher romantisch als gruselig ist der Premiumwanderweg „Baumgeister-Tour“ durch den Binger Wald, welcher auch gleich mit dem Besuch von zwei Burgen kombiniert werden kann: den Rheinromantik-Burgen Rheinstein und Reichenstein in Trechtingshausen. Los geht es aber am bewirtschafteten Forsthaus Jägerhaus, wo man sogar übernachten kann. Und dann kommen auch schon die Baumgeister – in der Steckenschlääferklamm, wurde diese in die Bäume...
mehr

Rosen, Riesling und Romantik

Wer Burg Rheinstein erklimmt weiß sofort, was das Wort Höhenburg bedeutet. Der Weg zur Burg hoch führt über Serpentinen, die nur zu Fuß zurückgelegt werden können. Doch oben angekommen, entschädigt der Anblick sofort für den kurzen Anstieg. 20140611_110253 Der Burgherr höchst persönlich, Markus Hecher, der sich selbst auch mal als Burgknecht...
mehr