Kategorie: Burgerlebnisse

Weihnachtsmarkt auf Burg Brohleck

Am 1. Dezember läutet die Ortsgemeinde Brohl-Lützing mit dem Weihnachtsmark auf Burg Brohleck die Adventszeit ein. Im romantischen Burghof werden an zahlreichen Ständen wieder handgemachte weihnachtliche Waren, Geschenkartikel sowie Speisen und Getränke angeboten. Ein Programm für die ganze Familie mit Besuch des Nikolaus und der Schottischen Weihnacht mit den 1st. Thistle Highlanders Dudelsackspielern stimmen ein auf die gemütlichste Zeit des Jahres. mehr

Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Ruine Rossel

Die Ruine Rossel im Landschaftspark Niederwald bei Rüdesheim stellt die einzige künstlich errichtete Burgruine am Rhein dar. Graf Johann Friedrich von Ostein ließ ab 1764 den Niederwald als Jagdgebiet erschließen; dreißig Jahre später ließ er dort künstliche Altertümer wie die Ruine bauen. Die kunstvollen Gebilde dienten im Sinne der spätbarocken Gartenkultur der Unterhaltung und Landschaftsgestaltung. Die Burgruine Rossel steht auf einem...
mehr

Herbstvergnügen und Drachenfest

Am 28. Oktober feiert die Festung Ehrenbreitstein gemeinsam mit der Koblenzer Gartenkultur die Genüsse und Vorzüge des Herbstes mit einem bunten Programm für die ganze Familie. In der Festung sind die Ausstellungshäuser geöffnet, verschiedene Führungen werden angeboten und ein regionaler Genussmarkt lädt dazu ein, den Herbst kulinarisch zu genießen. Auf dem weitläufigen Festungsplateau können die eigenen Drachen fliegen gelassen werden,...
mehr

Tipps für die Herbstferien

Die Herbstferien stehen vor der Tür! Abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten am Romantischen Rhein versprechen jede Menge Spaß. Wenn ihr das schöne Herbstwetter für eine kleine Wanderung nutzen möchtet, dann sind die neuen Traumpfädchen genau das Richtige für die ganze Familie. Verschiedene Rundtouren zwischen 3 und 7 Kilometern lassen genug Zeit, um die Natur zu genießen und die ein oder...
mehr

Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Burg Lahneck

Die Burg Lahneck, im Jahr 1232 von Kurfürst Siegfried III. von Eppstein errichtet, stellt bundesweit einen der frühesten Bauten mit gotischen Zügen dar. Um die nördlichste Burg des Erzbistums Mainz ranken sich abenteuerliche Sagen, wie etwa die der zwölf letzten Tempelritter, die hier angeblich einen Zufluchtsort fanden und sich schworen, die Burg nicht mehr lebend zu verlassen. Tragisch auch die...
mehr