Tag Archives: Rüdesheim

Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Brömserburg

Die vermutlich 1185 in Rüdesheim errichtete Niederungsburg zeigt sich dem Besucher heute als kastellartige, kompakte Burganlage. Einst diente sie der Sicherung der Fähre nach Bingen, später als Ganerbenburg. Seit Jahrhunderten geht hier die Sage vom Ritter Hans Brömser um, der nach einem erfolglosen Kreuzzug von den Sarazenen gefangen genommen und in den Kerker geworfen wurde. In Gefangenschaft soll er ein...
mehr

RheinLeuchten 2019

[caption id="attachment_3798" align="alignright" width="300"] Loreleyfelsen ©Werbeagentur Knopf[/caption] Vom 18. bis 22. April erstrahlt das Loreleyplateau mit dem neu eröffneten Kultur- und Landschaftspark in neuem Glanze. Über die Osterfeiertage verwandelt das Lichtkunstfestival RheinLeuchten die Loreley in eine ganz besondere Kulisse. Durch Illuminationen und musikalische Inszenierungen wird der Mythos Loreley auf beeindruckende Weise aufgegriffen und...
mehr

Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Ruine Rossel

Die Ruine Rossel im Landschaftspark Osteinscher Niederwald zwischen Rüdesheim und Assmannshausen stellt die einzige künstlich errichtete Burgruine am Rhein dar. Sie wurde 1774 durch den Grafen Ostein errichtet.

1763 hatte Graf Karl Maximilian von Ostein das Areal geerbt und über Jahrzehnte in eigener Regie zu einem „Lustwald“ geformt.
Er ließ dort künstliche Altertümer bauen, darunter auch die Ruine Rossel. Die...

mehr

Waldromantik-Wanderung

Eine Spurensuche mitten in die Rheinromantik: der Niederwald als literarischer Ort und als einzigartige Naturkulisse einer berühmten deutschen Epoche, die ganz Europa im 19. Jahrhundert in ihren Bann zog. Damals nannte man diesen Wald oberhalb von Rüdesheim noch den Ostein. Von seinen atemberaubenden Ausblicken in das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal werden Sie noch lange schwärmen. Tauchen Sie ein in einen...
mehr

Unterwegs auf dem Niederwald

„Ich rathe jedem Reisenden, diese prächtigen Anlagen zu besehen …“. Den Tipp von Philipp Wilhelm Gercken aus dem Jahr 1786 mag man an heutige Besucher des Osteinschen Niederwaldes weiterreichen. Gerade eben beendeten die Schlösser und Gärten Hessen, das Land und der Bund eine umfassende Revitalisierung des Bergwaldes mit seinen gebauten Attraktionen. Jahrelang wurde geforscht, saniert und instandgesetzt. Nun ist...
mehr