Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Schönburg, Oberwesel

Die Schönburg in Oberwesel nimmt eine Sonderstellung unter den mittelrheinischen Burgen ein: Sie verblieb bis zu ihrer Zerstörung im Besitz des Reiches. Erbaut wurde sie in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts wohl durch Pfalzgraf Hermann von Stahleck. Später erweiterten die Trierer Erzbischöfe vor allem die Verteidigungsanlagen der zusammengewachsenen Burgengruppe. Unter anderem die über 20 Meter hohe Schildmauer sowie die weitläufigen Zwinger wurden in dieser Zeit errichtet. Trotz baulicher Eingriffe während des 20. Jahrhunderts verfügt die Schönburg noch über eine beachtliche Bausubstanz, wobei die hohe Schildmauer hervorsticht.
Heute befinden sich auf dem Anwesen ein Hotel-Restaurant, seit etwa 60 Jahren wird das Burghotel von Familie Hüttl geleitet. Die Schönburg hat über die Jahrhunderte viel erlebt und so freut sich die Burgfamilie nun auch in Corona-Zeiten wieder über zahlreiche Gäste.

Tipp:
Wanderer können die Schönburg über den RheinBurgenWeg erreichen. Sie liegt auf der Etappe Bacharach-Oberwesel (Süd-Nord) bzw. Oberwesel-Bacharach (Nord-Süd).

Wo?
Schönburg
55430 Oberwesel
www.oberwesel.de
www.hotel-schoenburg.com

Titelbild: Schönburg Oberwesel ©Henry Tornow

Ähnliche Posts

Noch keine Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen