Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Burg Maus

Ein Verhalten wie „Katz und Maus“ kennt nicht allein der Volksmund: Die Zwistigkeiten von Burgherren früherer Jahre schlugen sich ebenso in deren Bautätigkeit nieder. So ist die als Deuernburg bekannte Burg „Maus“ letztlich eine Gegenburg der Burg „Katz“ im Konflikt der Grafen von Katzenelnbogen mit Kurtrier. Burg „Maus“ legte 1356 der Trierer Erzbischof Boemund II. in St. Goarshausen-Wellmich an – und war von Anbeginn gegen die stromaufwärts gelegene Rheinfels gerichtet, eine Burg besagter Grafen von Katzenelnbogen. Diese ließen sich die Bedrohung ihrer Zollabfertigung in St. Goar durch die neue Deuernburg auf der anderen Rheinseite nicht lange bieten und stellten noch vor 1371 ihre Burg Neu-Katzenelnbogen – später Burg „Katz“ genannt“ – als unfreundliche Antwort fertig.

©Henry Tornow

Auf der Rheinsteig-Etappe St. Goarshausen – Kestert bzw. Kestert – St. Goarshausen kommt man an Burg Maus vorbei.
St. Goarshausen-Kestert (Süd-Nord)
Kestert-St. Goarshausen (Nord-Süd)

Wer auch einmal einen Blick ins Innere der Burg werfen möchte, kann dies an ausgewählten Terminen im Rahmen einer Führung. Einen Überblick der Termine gibt es hier.

 

Wo?
Burg Maus
56346 St. Goarshausen-Wellmich

 

Titelfoto: Burg Maus im Nebel ©Friedrich Gier

Ähnliche Posts

Noch keine Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen