Burgen & Schlösser am Romantischen Rhein – Heute: Burg Klopp

Die Mitte des 13. Jahrhunderts vom Mainzer Erzbischof Siegfried III. in Bingen gegründete Burg Klopp sicherte die Nahemündung und bot den Klerikern Schutz bei Aufständen der Stadtbevölkerung.
1301 wird die Burg während einer Belagerung durch Truppen von König Albrecht I. von Habsburg schwer beschädigt. Wie so oft wurde um die Zollrechte in der Region gekämpft. Im späten 19. Jahrhundert wurde die Anlage im neugotischen Stil wiederhergestellt und erweitert.

Die Stadtverwaltung Bingen hat heute ihren Sitz in der Burg, während Innenhof und Turm zwischen April und Oktober frei zugänglich sind. Den Aufstieg zur Aussichtsplattform des Turmes sollte man nicht versäumen. Ein Touristen-Guide von 1865 empfahl einst: „Selbst bei gemessener Zeit versäume man den Besuch der Klopp nicht.“ Besucher aus aller Welt wagten den Aufstieg und verewigten sich im Turmzimmer in den Gästebüchern, die dort seit 1826 auslagen. Auch viele berühmte Persönlichkeiten wie Victor Hugo und der Turnvater Jahn haben ihre Eindrücke im Gästebuch niedergeschrieben.
Heute kann man den prominenten Turm-Besteigern im Turmzimmer auf zwölf großformatigen Tafeln begegnen und einen eigenen Kommentar im Gästebuch hinterlassen.

Mit dem „Restaurant Burg Klopp“ hat zudem die gehobene Gastronomie Einzug gehalten. Vereinzelt finden in der Burg auch Kunstausstellungen statt, der Burginnenhof wird alljährlich zur Bühne des Internationalen Jazzfestivals „Bingen swingt“.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wo?
Burg Klopp
Kloppgasse 1
55411 Bingen

Wann?
April – Oktober 08:00 – 18:00 Uhr

 

Foto: Burg Klopp ©Friedrich Gier

Ähnliche Posts

Noch keine Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen